Anliegen - Mitteldeutsche Kammerkantate

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Anliegen

Ensemble

Begeistert vom Kantatenschaffen Johann Sebastian Bachs und inspiriert von der Kirchenmusik des 16.-19. Jahrhunderts machte es sich die Mitteldeutsche Kammerkantate zum Ziel, Gottesdienste verschiedener mitteldeutscher Gemeinden mit der liturgisch abgestimmten Kantate musikalisch zu bereichern. Mitteldeutsch - so trägt es das Ensemble schon im Namen - bedeutet, dass Werke mitteldeutscher Komponisten, in mitteldeutschen Kirchen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens von überwiegend in Mitteldeutschland lebenden, studierenden oder wirkenden, professionellen und semiprofessionellen Musikern zur Aufführung gebracht werden.

... Freude an der Musik und Freude an den Menschen, die mit uns musizieren und die uns zuhören ...

Alexander Bischoff

Zum ersten Projekt zusammengefunden hat sich das von Studierenden der Musikhochschulen Weimar und Dresden gegründete Ensemble im April 2012, wo es sich mit der Kantate zum Osterfest "Christ lag in Todesbanden" BWV 4 von Johann Sebastian Bach erstmals musikalisch begegnete. Dass das Ensemble seitdem so weiterbestehen konnte und seine Profession und seinen Weg gefunden hat, liegt in erster Linie an der Begeisterung jedes einzelnen Ensemblemitglieds und dem daraus resultierenden Engagement.

... musizieren mit Konzentration und Leichtigkeit, Ernst und Spielfreude, Gefühl und Verstand ... Leidenschaft für die Musik und den Gottesdienst, für Klang und Wort ...

Antje Zimmanyi

Eine weitere Besonderheit des Ensembles ist es, Instrumentalisten und Sänger zum frühest möglichen Zeitpunkt zusammen zu führen. Außerdem singen und spielen Vokal- oder Instrumentalsolisten immer im Ensemble mit.
Dies fördert eine einheitlich durchdachte gemeinsame Interpretation.
Mit immer neuen, auch selten gespielten Kantaten Johann Sebastian Bachs und weiteren Kleinwerken mitteldeutscher Komponisten findet sich das Ensemble in regelmäßigen Abständen zusammen, um ein gottesdienstumrahmendes Programm zu entwerfen und zu gestalten.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü